Mobile Schutzwände

ProTec Mobile Schutzwände / Schutzwandsysteme

Alle Teile der mobilen Schutzwände werden durch Mitarbeiter unserer Firma selbst entwickelt und getestet. In kürzester Zeit hat die Peter Berghaus GmbH ein vielfältiges Lieferprogramm für die verschiedensten Einsätze im Baustellenbereich mit mobilen Schutzwänden entwickelt.
Jedes System hat seine besonderen Vorteile. Im Programm der Peter Berghaus GmbH ist z. B. die ProTec 50 die leichteste und die kompakte Schutzwand ProTec 160 die mit der höchsten Aufhaltestufe H1.

Die durch den täglichen Umgang unserer Serviceunternehmen der AVS-Verkehrssicherung mit mobilen Schutzwänden gewonnenen Praxiserfahrung werden schnellstmöglich in der hauseigenen Abteilung: Forschung; Entwicklung; bzw. Produktion umgesetzt.

Weiterhin haben wir unsere neuen Systeme mit einer erhöhten Bodenfreiheit konzipiert, dies bietet den Vorteil, eine potentielle Aquaplaning-Gefahr, wie sie von komplett geschlossenen Systemen ausgeht, zu vermeiden. Ebenso beugt die hohe Bodenfreiheit Fahrbahnverschmutzungen vor, da der Regen die Wand unterspülen und Schmutz von der Fahrbahn wegspülen kann.
Dies bedeutet gerade, für unfallträchtige Verkehrsbaustellen, ein "zusätzliches Plus an Sicherheit" für alle Verkehrsteilnehmer.

Nähere Informationen zu unseren transportablen Schutzwänden erhalten Sie unter: www.mobile-schutzwaende.de

Mobile Schutzwände für Autobahn, Landstraßen und innerstädtischen Verkehr

Großflächiger Wasserablauf von je 8 m Länge pro 10 m-Element ist bei ProTec-Systemen gewährleistet.